Disruptive Marketing: Viel Aufmerksamkeit - wenig Etat!

Was ist Guerilla Marketing?

Was ist Guerilla Marketing?

Kurz erklärt: Guerilla-Marketing

Das Guerilla-Marketing ist eine innovative Strategie der Werbekultur, die immer mehr an Beliebtheit und Einfluss gewinnt. Im Gegensatz zu anderen Marketingstrategien wird hier mit ungewöhnlichen Maßnahmen geworben. Ziel des Guerilla-Marketing ist es mit möglichst wenig (finanziellem) Aufwand, die größtmögliche Wirkung zu erzielen und eine breite Masse an Menschen zu erreichen. Je unterhaltsamer und persönlicher die

was ist guerilla marketing

Werbung gestaltet wird, desto mehr rückt sie in Vorschein und entwickelt sich zum „Gag“.

Quelle:https://t3n.de/news/guerilla-marketing-25-kreative-401325/guerilla-marketing-mc-donalds/?parent=401325&ids=81aa3044fde0aa0e8ca0bb4027aa828a

Guerilla-Marketing: Eine Werbestrategie die funktioniert

Angesicht der Tatsache, dass diese Form von Marketing weitestgehend im Alltag der Konsumenten vorzufinden ist, bietet sie in vielerlei Hinsicht Marketingspielraum. Somit ist das Guerilla-Marketing nicht nur Budgetfreundlich, sondern auch flexibel und anpassungsfreundlich. Der Werbeträger hat sehr viel Handlungsspielraum und ist vielfältig aufgestellt. Werbetreibende müssen keine immensen Summen in Kauf nehmen um ihre Plakate und Banner möglichst groß aufzubringen.

Wie schafft es eine Marketingkampagne mit wenig Geld, viel Kreativität und Humor so erfolgreich zu sein? Der Fokus wird bei dieser Form des Marketings auf folgende Bereiche gelegt:

 

  • Emotionale und persönliche Ebene: Der Konsument soll eine möglichst emotionale Bindung mit dem Produkt bzw. Mit der Dienstleistung eingehen.
  • Alltagsintegrität: Schaufläche der Werbung sind weitestgehend Orte, an denen man keine Werbung erwartet.
  • Einfache und humorvolle Botschaften, die nicht aufdringlich gestaltet sind.

 

Das Guerilla-Marketing nutzt das Überraschungsmoment um emotionale Reaktionen bei den Konsumenten hervorzurufen. Ziel dieser kreativen Methoden? Sie sind besonders aufmerksamkeitserregend und sorgen für eine prägsame Vermittlung der Werbebotschaft.

Das Guerilla-Marketing wird der Kategorie Bellow-the-Line-Kommunikation zugeordnet. Derartige Kommunikationsmethoden haben die Eigenschaft, dass sie ungewöhnlich sind und direkt auf den Konsumenten zugehen. Aus diesem Grund sind Guerilla-Marketingstrategien nicht nur bei großen und bekannten Konzernen vorzufinden, sondern auch kleine- und mittelständische Unternehmen haben diese Werbestrategie für sich entdeckt.

4 Arten des Guerilla-Marketings

 

  • Ambush-Marketing: Diese Form des Marketings wird auch „Trittbrettfahrer“-Marketing bezeichnet. Der Fokus dieser Strategie ist auf das Nutzen von großen Events und Veranstaltungen Der Werbetreibende nutzt große Events und Veranstaltungen um Profit für sein Unternehmen zu generieren, ohne selbst Sponsor des Events zu sein. Ambush-Marketing ist trotz der häufigen Kritik ein sehr oft genutztes Werbemittel, um seine Marke mit großen Events in Verbindung zu bringen.
  • Ambient-Marketing: Das Ambient-Marketing, auch „Out-of-Home“- Marketing genannt, ist eine Form der Außenwerbung, welche mit sehr unkonventionellen Methoden agiert. Bei dieser Form des Guerilla-Marketings, kommt es darauf an, Werbung so zu platzieren, dass sie unerwartet auftritt und für ein Überraschungsmoment sorgt. Betrachter und Konsumenten sollen zum Staunen gebracht werden. Meist wird hier an Bahnhöfen, Haltestellen oder in Parks geworben.
  • Sensation-Marketing: Beim Sensation-Marketing soll ein Wow-Effekt bei den Betrachtern hervorgerufen werden. Durch individuelle und spektakuläre Werbekampagnen versucht man hier möglichst viel Aufmerksamkeit zu erlangen. Im Mittelpunkt dieser Methode steht das Erlebnis. Somit werden beim Sensation-Marketing oftmals Events veranstaltet oder im Einkaufszentrum ein Stand aufgebaut, wo das Personen teilnehmen können und mit agieren.
  • Virales-Marketing: Virales-Marketing zielt darauf hin, möglichst viele Menschen zu erreichen und einen „Hype“ zu generieren. Hierbei werden oft die Sozialen Medien mit einbezogen. Diese Strategie möchte bezwecken, dass sich das Produkt bzw. Die Dienstleistung wie ein Lauffeuer entfacht und zum großem Thema wird. Daher wird sehr viel Wert auf beeindruckende und bahnbrechende Produkte gelegt.

4 faszinierende Beispiele für Guerilla-Marketing

Guerilla Marketing Beispiel Bubble Gum Car

Quelle: http://adsarchive.com/bubble-gum-car/

Beispiel 1:

Das Unternehmen „Big Big“ führte eine äußerst erfolgreiche Marketingkampagne in Brasilien durch. Sie bewarb ihr neues Kaugummi mit ungewöhnlichen Mitteln und brachte Menschen und Konsumenten dazu, über ihre Produkte zu staunen.

Die Werbeschauplätze waren zum einen, unübersehbar aufgestellt und zum Anderen, an Orten platziert, wo Menschen sie nicht erwartet hätten.

Wer erwartet denn Bitteschön, dass er auf der Toilette auf eine rosa Kaugummiblase stößt?

Guerilla Marketing Beispiel Pepsi Helloween Kostüm

Quelle: http://adsarchive.com/pepsi-halloween-costume/

Beispiel 2:

Das Guerilla-Marketing auch provokant sein kann, hat der Softdrink-Hersteller „Pepsi“ durch eine raffinierte und freche Werbekampagne gezeigt.

In dieser Kampagne wurde durch einen einfachen Vorhang, auf dem der Markenname „Coca Cola“ steht und sinnbildlich das „Schrecken“ darstellen soll, eine unglaubliche Aufmerksamkeit auf das Unternehmen gezogen und der Konkurrent angegriffen werden.Das Sticheln gegen einen Konkurrenten ruft immer eine gewisse mediale Aufmerksamkeit auf sich und sorgt dafür, dass das Produkt bzw. Das Unternehmen in aller Munde ist. Natürlich hat sich die Werbekampagne wie ein Lauffeuer verbreitet. Hierzu hat Pepsi das Halloween-Event zunutze gemacht.

Guerilla Marketing Beispiel Bus Weight Watchers

Quelle: http://adsarchive.com/weight-watchers-bus/

Beispiel 3:

Besonders kurios war die Werbekampagne von „WeightWatchers“ in den Niederlanden. Sie nutzten die Werbefläche auf einem Bus, um ihr Produkt zu bewerben.

Dabei hat diese Werbekampagne für viel Kritik und mediale Aufmerksamkeit gesorgt. Weightwatchers hat dennoch davon profitiert und ist dadurch populärer geworden. Guerilla-Marketing ist nicht immer „Normal“ und kann öfter anstößige bzw. Polarisierende Botschaften ausdrücken.

Beispiel 4:

Was ist guerilla marketing

Quelle: http://adsarchive.com/mr-clean-crosswalk/

 

Guerilla-Marketing: Planung und Erfolgsfaktoren

Guerilla-Marketing bietet sich hervorragend für Unternehmen und Werbetreibende an, die nicht nur auf „klassische“ Werbemethoden zurückgreifen möchten, sondern neue Anreize setzen wollen. Es ist durchaus möglich mit überschaubarem Budget viel Aufmerksamkeit zu erregen und eine große Reichweite zu erlangen.

Angesicht der Tatsache, dass die Kosten beim Guerilla-Marketing gering ausfallen, müssen sie kreative und ausgeklügelte Aktionen planen um eine erfolgreiche Kampagne starten zu können.

Hauptsächlich soll eine Werbekampagne dieser Art viele Menschen überraschen und unterhalten.

Wie können sie selbst solch eine erfolgreiche Kampagne generieren und Reichweite erlangen? Um effektives Guerilla-Marketing zu betreiben sind Kreativität, Bedachtheit und Durchschwung erforderlich. Hilfreiche Workshops sowie Marketing-Programme können Kreativität und Produktivität ankurbeln.

Darüber hinaus kann ein Marketing-Workshop dazu beitragen, dass sie neue Möglichkeiten für Ihr Unternehmen erkennen und zusätzlich neue Zielgruppen für Ihre Produkte erfassen können.

Kreative Kommunikation ist das Kernstück des Guerilla-Marketings. Unser Workshop führt sie durch die Grundlagen des Guerilla-Marketings mit vielen praktischen Übungen und reichlich anderen Informationen. Bei uns lernen sie alles wichtige um eine erfolgreiche und durchdachte Kampagne zu starten.

Des Weiteren behandeln wir viele weitere essentielle Themengebiete aus der Marketingwelt. Erfahren sie mehr über unseren Workshop unter: https://www.machtfrisch.de/guerilla-marketing-workshop/