Disruptive Marketing: Viel Aufmerksamkeit - wenig Etat!

Die besten Ambush-Marketing Beispiele

Die besten Ambush-Marketing Beispiele

Erklärt: Die besten Ambush-Marketing Beispiele

Obwohl Ambush-Marketing in mehreren Formen auftreten kann, bleibt das Primärziel dieser Marketingstrategie, so viel Aufmerksamkeit wie möglich zu erregen und große Events für sich zu nutzen. Bei dieser Werbeform konkurrieren Unternehmen mit dem offiziellen Sponsor eines großen Events. Kampagnen dieser Form finden meist bei großen Sportevents wie bei der FIFA Weltmeisterschaft oder der Olympia statt.

Hierbei handelt es sich um eine populäre und innovative Strategie der Werbewelt.

Wie nutzt man große Events für sich ohne Sponsor zu sein?

Ambush-Marketing findet meist im Hintergrund statt und an Orten, wo es am wenigsten erwartet wird. Werbekampagnen müssen daher sehr kreativ gestaltet sein und viele Blicke auf sich ziehen können. Es ist eine ausgeklügelte Werbeform und sehr beliebt bei vielen großen Unternehmen und Konzernen. Hauptsächlich sollen Konsumenten das Gefühl bekommen, dass eine Marke mit dem Event verbunden ist, obwohl diese in Wirklichkeit kein Sponsoring betreiben.

Die 7 besten Ambush-Marketing Beispiele

 

1)        Olympische Winterspiele 1994: American Express

 

Bei den Olympischen Winterspielen 1994 nutzen die Werbetreibenden von American Express eine klassische Form des Ambush-Marketings. American Express verbreitete Werbeanzeigen und Plakate, in denen die Botschaft verkündet wurde, dass eine „VISA“ nicht nötig wäre, um zu den Olympischen Winterspielen nach Norwegen zu reisen. Diese Aktion gilt heute noch zu den besten Ambush-Marketing Beispielen.

 

2) FIFA-WM 2014: Pepsi

 

Rechtzeitig zu der WM 2014 in Brasilien, konnte Pepsi große Weltstars wie Lionel Messi oder Sergio Ramos für ihre Werbespots verpflichten. Genannt wurde das Team: „Superstar 2014 Football Squad“. Pepsi erhoffte sich durch diese Werbekampagne, dass weniger Menschen zu Coca-Cola Produkten greifen, welche die Weltmeisterschaft Sponsorte. Dagegen wünschte man sich, dass die eigenen Produkte zum Verkaufshit werden.

3) FIFA-WM 2010: Bavaria

 

Wieder einmal ein Fallbeispiel bei der FIFA Weltmeisterschaft. Die niederländische Biermarke „Bavaria“ bezahlte 36 Frauen damit sie in Miniröcken und orangenen Klamotten zum Fußballspiel zwischen Dänemark und den Niederlanden erscheinen. Mitten im Spiel fingen diese Frauen an auf sich aufmerksam zu machen, natürlich in Kleidung, welche Logos von der konkurrieren Biermarke aufgedruckt hatten.

 

4) Berliner Marathon: Nike

 

Für viel Aufsehen und mediale Aufmerksamkeit sorgte Nike beim Berliner Marathon. Offiziell galt Adidas als Sponsor. Der Berliner Marathon gehört zu den weltweit größten und bedeutendsten Läufe. Nike wusste, wie man dem Konkurrenten die „Show“ stiehlt und sponserte den ältesten Teilnehmer des Rennens: Heinrich Blümchen.

Heinrich wurde von Nike Komplett ausgestattet und bekam sogar eine eigene Heinrich-Zeitung. Es wurden viele Interviews organisiert. Gleichzeitig vermarktete Nike Heinrich auch neben der Strecke mit großen Plakaten und Werbebannern.

Sprüche wie „Go Heinrich Go!“ Und „Just Do it Heinrich“ wurden zum Hit und zogen eine riesige mediale Aufmerksamkeit auf sich.

Durch diese geniale Marketingstrategie hat es Nike geschafft ins Rampenlicht zu stehen und Adidas als Hauptsponsor in den Hintergrund zu stellen. Image und das Erlangen von Sympathie standen im Vordergrund bei dieser Aktion.

 

5) U.S. Open 2011: Stella Artois

 

Bei den U.S. Open, eine weltweit bekanntes Tennisturnier, in denen die Besten Tennisspieler der Welt agieren, startete die Biermarke Stella Artois eine geniale Kampagne.

In der nähe des „Billie Jean King National Tennis Center“ platzierten die Werbetreibenden viele Werbungen für ihr Bier. Als Schauflächen galten Bahnhaltestellen und andere öffentliche Plätze.

Das Problem an der Sache?

Offiziell war Heineken Sponsor des U.S. Open. Jedoch dachten viele der befragten Zuschauer und Passanten, dass Stella der Hauptsponsor des Turniers war. Bahnhaltestellen waren regelrecht  „bombadiert“ mit Werbung von Stella. Zudem waren die Plakate so gestaltet, dass sie die Erkennungsfarben des Turniers enthielten.

 

6) FIFA-WM 2010: Nike vs. Adias

 

Die besten Ambush-Marketing Beispiele kommen meist von Nike. Diese Marke wird auch König des Ambush-Marketing genannt, da sie es immer wieder schaffen, große Aufmerksamkeit bei großen Events auf sich zu ziehen, in denen sie nicht einmal Sponsor sind.

So entstand 2010 eine innovative Strategie, in denen der Hauptsponsor der Weltmeisterschaft, Adidas, wieder in den Hintergrund geriet.

Kurz vor Beginn der FIFA-WM veröffentlichte Nike ein Video, welches Viral ging und sehr oft verbreitet wurde in den Sozialen Netzwerken. Hierzu involviert Nike viele Megastars aus der Fußballwelt und drehte einen Werbespot mit ihnen.

Ziel des Werbespots?

Ganz einfach: Die Menschen sollen den Eindruck bekommen, dass Nike der Hauptsponsor der WM sei.

Viele Menschen und Zuschauer dachten tatsächlich, dass Nike der offizielle Sponsor der Weltmeisterschaft ist, da so viele hochkarätige Stars im Werbespot mitspielten.

Anschließend ging Nike nach Johannesburg und installierte eine riesiges Werbeplakat am Life Center, das viertgrößte Gebäude der Stadt. Somit war das Marketing pünktlich zum Start der Weltmeisterschaft perfekt.

Obwohl Nike nicht der Hauptsponsor der Veranstaltung gewesen ist, gingen sie als großer Gewinner hervor und schafften es, viel Aufmerksamkeit zu generieren.

 

7) FIFA-WM 2018: Wish

 

Eine große Weltmeisterschaft hat sich auch das Onlineunternehmen Wish zunutze gemacht. Während der Weltmeisterschaft 2018 in Russland machten plötzlich Werbespots von Wish die Runden im Netz.

Obwohl Wish kein Sponsor der Weltmeisterschaft war, haben sie dennoch eine sehr große mediale Aufmerksamkeit bekommen, als ihre Werbespots mit Weltstars wie Neymar, Gareth Bale und Paul Pogba erschienen sind.

Viele Berichte und Artikel machten auf die unterhaltsamen Werbespots aufmerksam und User assoziierten das Onlineunternehmen mit der FIFA Weltmeisterschaft.

Diese raffinierte Kampagne führte zu einem enormen Nutzeranstieg der Wish-App.

 

Wie die besten Ambush-Marketing Ideen entstehen

Eine Werbekampagne zu starten, die Unterhaltsam und aufmerksamkeitserregend ist, muss nicht kompliziert sein. Ebenso ist es nicht notwendig, große Summen aufzubringen, damit sie erfolgreich Werben können.

 

Was unterscheidet Guerilla-Marketing bzw. Ambush-Marketing von allen anderen Werbemethoden?

 

Die besten Ambush-Marketing Beispiele sind durch viel Kreativität und guter Planung entstanden. Anders als andere konventionelle Methoden, wird hier mit überschaubarem Budget gehandelt. Ambush-Marketing zielt darauf hin, Möglichkeiten zu erkennen und kreative Ideen umzusetzen. Deshalb sind Handlung und Ausführung essentiell bei dieser Methode des Werbens.

Diese Form des Marketings können auch kleine- und mittelständische Unternehmen betreiben, in dem sie zum Beispiel lokale Veranstaltungen für ihre Werbezwecke nutzen.

Wie können sie selbst solch eine erfolgreiche Kampagne generieren und Reichweite erlangen? Um effektives Guerilla-Marketing zu betreiben sind Kreativität, Bedachtheit und Durchschwung erforderlich. Hilfreiche Workshops sowie Marketing-Programme können Kreativität und Produktivität ankurbeln.

Darüber hinaus kann ein Marketing-Workshop dazu beitragen, dass sie neue Möglichkeiten für Ihr unternehmen erkennen und zusätzlich neue Zielgruppen für Ihre Produkte erfassen können.

Kreative Komunikation ist das Kernstück des Guerilla-Marketings. Unser Workshop führt sie durch die Grundlagen des Guerilla-Marketings mit vielen praktischen Übungen und reichlich anderen Informationen. Bei uns lernen sie alles wichtige um eine erfolgreiche und durchdachte Kampagne zu starten.

Besuchen sie hierzu auch unsere spezielle Webseite zum Thema Disruptive-Marketing und erfahren mehr über unseren Workshop:

 

https://www.machtfrisch.de/disruptive-marketing-workshop-das-beste-aus-guerilla-marketing-low-budget-marketing-viral-marketing-und-anderen-disziplinen/