Disruptive Marketing: Viel Aufmerksamkeit - wenig Etat!

Guerilla-Marketing im Reisebüro

Guerilla-Marketing im Reisebüro
Guerilla-Marketing im Reisbüro

Guerilla-Marketing-Aktion für ein Reisebüro

Kürzlich habe ich im Rahmen eines öffentlichen Projekts ein Ehepaar aus dem Nürnberger Umland beraten. Das Projekt fördert Kleinunternehmen mit kleinem Werbe-Etat. Und so lag eine Guerilla-Marketing-Strategie natürlich nahe. Enie der Aktionen, die ich für meine Kunden ausarbeitete, waren die auf den Bildern gezeigten Badeklamotten.

Guerilla-Marketing im Reisebüro

Die Badehose als Guerilla-Marketing-Instrument

Auf einer Schnur vor dem Laden über den Gehsteig gespannt, so als ob sie dort zum Trocknen hingen. Dazwischen Hinweise auf die aktuellen Urlaubskataloge. Kur vor Weihnachten bei einer Hundskälte sorgten die Badeanzüge und Badehosen für ausreichend Aufmerksamkeit um die Passanten stehenbleiben und schmunzeln zu lassen. Gewollter Nebeneffekt: deutlicher Umsatzzuwachs, Aufmerksamkeit in der lokalen Presse.